Notfallversorgung.jpg
AusbildungAusbildung

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Rettungsdienst im Landkreis Cloppenburg
  3. Ausbildung

Ansprechpartner

Herr
Markus Macke

Tel: 04471 91 10-15
Mailkontakt

Auf dem Hook 3
49661 Cloppenburg

Die Rettungswachen Barßel, Friesoythe, Löningen und Cloppenburg sind nach §5 NotSanG als Lehrrettungswache anerkannt. Schüler und Kurzeitpraktikanten haben dadurch die Möglichkeit, ihre entsprechenden Praktika für den Beruf des Notfallsanitäters/der Notfallsanitäterin bzw. des Rettungssanitäters/der Rettungssanitäterin bei uns zu absolvieren. Der Einsatz in der praktischen Ausbildung an der Rettungswache erfolgt vorrangig in der Notfallrettung.

Wir verfügen in unserem Rettungsdienstbereich zurzeit über sieben Stellen für die Ausbildung zum Notfallsanitäter/zur Notfallsanitäterin pro Ausbildungsjahrgang.

  • Ausbildung zum Notfallsanitäter

    Wer morgen qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter braucht, bildet diese heute aus. Getreu diesem Motto bietet unser Rettungsdienst eine Ausbildung über 3 Jahre zum Notfallsanitäter/zur Notfallsanitäterin an.

    Das Notfallsanitäter Gesetz (NotSanG) ist am 01.01.2014 in Kraft getreten und löst somit die Ausbildung zum Rettungsassistenten ab. Gemäß dem NotSanG werden die Schüler in 3 Ausbildungsstätten ausgebildet:

    • Rettungsdienstschule (1920 Stunden)
    • Lehrrettungswache (1960 Stunden)
    • Krankenhaus (720 Stunden)

    Während der praktischen Ausbildungszeit werden Praktika in verschiedenen Einrichtungen der absolviert. Hierzu gehören unter anderem Praktika im Kindergarten sowie im Alten- und Pflegeheim.

    Die Inhalte der Ausbildung befähigen später dazu, eigenständig Notfallpatienten zu beraten und zu versorgen. Die Notfallsanitäterschüler werden darin ausgebildet, invasive Maßnahmen und Therapien bis zur Übergabe an einen Arzt einzuleiten. Dies geschieht eng an den jeweiligen aktuellen medizinischen Standards und Leitlinien.

    Die Krankenhaus Praktika werden an verschiedenen Kooperationskliniken absolviert.

    Start der Ausbildung ist jeweils der 1. September.

    Wir bieten

    • eine qualitativ hochwertige Ausbildung
    • die Integration in ein tolles Team
    • breit gefächerte und interessante Ausbildungsinhalte
    • eine attraktive tarifbezogene Ausbildungsvergütung
    • moderne Ausstattung des Ausbildungsmaterials
    • ein hoher Qualitätsstandart der Rettungsmittel
    • Mitgliedschaft im Hanse-Fit Verbund
    • Jugend- und Auszubildendenvertretung
    • Möglichkeit der Nutzung von verschiedenen DRK-Rahmentarifverträgen (u.a. Mobilfunktarife)

    Wir erwarten

    • eine Persönlichkeit mit hoher sozialer Kompetenz
    • Freude am Umgang mit Menschen
    • Belastbarkeit und Flexibilität in der Arbeitszeit
    • hohe Motivation und Einsatzbereitschaft
    • ein gepflegtes Erscheinungsbild und korrekte Umgangsformen
    • Identifizierung mit dem Leitbild und den Grundsätzen des Deutschen Roten Kreuzes
    • Schulabschluss: Sekundarstufe I oder eine abgeschlossene mind. zweijährige Berufsausbildung

    Wir freuen uns über Ihre aussagefähige Bewerbung (bis zum 31.01.2020):

    Richten Sie Ihre Bewerbung bitte über unser Online-System an das Praxisanleiter-Team.

    Hinweise:

    • Bewerbungsunterlagen (Papierform) werden nicht zurückgeschickt
    • Es werden ausschließlich pdf-Dateien berücksichtig (keine .doc, .docx, Jpg etc.)
    • Eine Reiskostenerstattung für Vorstellungssgespräche ist leider nicht möglich
  • Praktikum für Rettungssanitäter

    Die Ausbildung der Rettungssanitäter/innen dauert in etwa drei Monate und teilt sich in folgende Abschnitte auf:

    • theoretischer Unterricht an einer Rettungsdienstschule (160 Stunden)
    • klinisch-praktische Ausbildung in einem Krankenhaus (160 Stunden)
    • praktische Ausbildung an einer Rettungswache (160 Stunden)
    • Abschlusslehrgang inkl. Prüfung (40 Stunden)

    Die Ausbildung zum Rettungssanitäter/zur Rettungssanitäterin soll den Auszubildenden dazu befähigen, Patienten im qualifizierten Krankentransport fachgerecht zu betreuen und versorgen. Außerdem sollen angehende Rettungssanitäter/innen dazu ausgebildet werden, den Rettungsassistenten oder Notfallsanitäter bei der Versorgung von Notfallpatienten zu unterstützen.

    Wenn Sie ein Praktikum im Rahmen Ihrer Rettungssanitäter-Ausbildung auf einer unserer Lehrrettungswachen absolvieren möchten, wenden Sie sich vertrauensvoll an uns. Unsere Praxisanleiter und Praxisanleiterinnen sind geübt darin, gerade jungen Menschen bei dieser Hürde in den Berufseinstieg wichtige Tipps und Tricks zu vermitteln.

    Wir bieten

    • eine qualitativ hochwertige Ausbildung
    • die Integration in ein tolles Team
    • eine Menge Tips & Tricks für die weitere Ausbildung

    Wir erwarten

    • die gesundheitliche Eignung und die Fahrerlaubnis der Klasse B oder C1
    • Belastbarkeit und Flexibilität in der Arbeitszeit
    • hohe Motivation und Einsatzbereitschaft
    • ein gepflegtes Erscheinungsbild und korrekte Umgangsformen
    • Identifizierung mit dem Leitbild und den Grundsätzen des Deutschen Roten Kreuzes
    • Aktuelles Führungszeugnis

     Wichtige Hinweise:

    • Unter 18 Jahren kann kein Praktikum erfolgen
    • Ein ausreichender Hep. B Schutz muss vorhanden sein
    • Es werden eigene S3-Sicherheitsschuhe benötigt
    • Einsatzzeiten: Tagdienst von 07:00 bis 19:00 Uhr bzw. Frühdienst von 07:00 bis 15:00 Uhr
    • In 2019 stehen keine freien Praktikumsplätze mehr zur Verfügung!
    Für Anfragen zu freien Praktikumsplätzen verwenden Sie bitte dieses Formular: